Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Michéle Zlöbl arbeitet bei Salzburg Research, Motion Data Analytics im Bereich Active und Assisted Living. Unter Active und Assisted Living versteht man Methoden, Konzepte, (elektronische) Systeme, Produkte sowie Dienstleistungen, welche das alltägliche Leben älterer und auch behinderter Menschen situationsabhängig und unaufdringlich unterstützen.

In ihrem Bereich werden große Mengen von Bewegungsdaten analysiert, die von unterschiedlichsten Sensoren generiert werden. Mit komplexen Algorithmen wird die Datenqualität bewertet. Weiters werden Bewegungsmuster erkannt. Somit erhält man detaillierte Aufschlüsse, wie zum Beispiel über die korrekte Durchführung von Fitnessübungen.

Michéle Zlöbl (Salzburg Research) ist eine von mehreren Forscherinnen und Forschern die an einer fti-remixed Speeddating- Veranstaltung teilnehmen.

Portaitfoto: Michéle Zlöbl (Salzburg Research)
Fotorechte: Salzburg Research

Wir haben sie im Vorfeld zur BeSt Messe in Salzburg ein wenig zu ihrer Person gefragt.

Michéle Zlöbl (Salzburg Research)

Was habe ich als Jugendliche am liebsten gemacht?  

In der Werkstatt meines Vaters zu basteln. 

Mein Lieblingsfach in der Schule war:  

Technisches Zeichnen und Sport 

Dieses Studium würde ich jetzt wählen:  

vielleicht Data Science 

Mein Vorbild ist: 

… Personen, die sich wagen Neues auszuprobieren und sich nicht ablenken lassen 

Forschung ist für mich:  

Sich mit smarten Lösungen auseinanderzusetzen ohne dabei an Profit zu denken 

Was ich gerne erfinden würde: 

Die perfekte Sportapp, um alle in Bewegung zu bringen. 

Mein Forschungsgegenstand

.. ist ein App-basiertes Trainingssystem (Tablet, 3D Tiefenbildkamera, Fitnessarmband) für ältere Menschen. 

app-basiertes Trainingssystem: Fit mit Ilse. Besteht aus Tablet, 3D Tiefenbildkamera, Fitnessarmband
app-basiertes Traningssstem: „Fit mit Ilse“
Fotorechte: Salzburg Research
Screenshot der App "Fit mit Ilse": Man sieht eine ältere Person, mit grünen Pullover, die vor dem Fernseher steht und den Fitnessübungen im Fernseher zusieht.
Screenshot der App „Fit mit Ilse“

Woran ich gerade arbeite: 

ich werte gerade Daten von Sportaktivitäten aus einem 14-wöchigen Feldtest aus.

Das würde ich gerne Jugendlichen für ihre Berufswahl mit auf dem Weg geben: 

Einerseits eine Ausbildung zu machen auf die man wirklich Lust hat. Andererseits aber auch den Gedanken, dass man später immer die Möglichkeit hat sich neu orientieren zu können.

Dieses Vorurteil in der Forschung möchte ich gerne thematisieren: 

Gibt es denn ein Vorurteil? 

Mein Lieblingsvideo auf Youtube: 

TED talks (dazu gibt es auch eine App) 

Wir danken Michéle Zlöbl (Salzburg Research) für das Gespräch!

Dezember 5th, 2019

Posted In: Auf Startseite sichtbar, Frauen in der Forschung, IKT, Informationstechnologien, Themen

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Leave a Comment

Techno-Z in Salzburg

Am 27. April 2012 kamen wir, die fti-Scouts Melani und Isabel, aus Wien und Graz kurz vor 16 Uhr am Salzburger Hauptbahnhof an, wo wir von Kirsten, einer fti-Koordinatorin, empfangen wurden. Nachdem wir uns kurz umgesehen hatten, ging es auch schon zum Techno-Z.

Techno-Z in Salzburg

Das Techno-Z in Salzburg

Das Techno-Z ist ein Gewerbepark auf dem sich Technologie- und Gründerzentren befinden, darunter auch das Salzburg Research. Das Salzburg Research ist eine wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung die hauptsächlich im IT-Bereich tätig ist. Dort wird nicht nur geforscht, entwickelt und beraten – alljährlich werden während der Langen Nacht der Forschung auch die Türen geöffnet, damit sich die Öffentlichkeit ein Bild von den Tätigkeiten machen kann. (mehr …)

Mai 1st, 2012

Posted In: Scouts, Veranstaltungen

Schlagwörter: , ,

Leave a Comment