Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
netdays_netidee

Mit dem Wettbewerb netd@ys special 2011 werden innovative Internetideen zum Thema „Bildung und Internet“ gefördert, die herkömmliches Lernen revolutionieren sollen. Der Wettbewerb läuft unter dem Motto „innovation4education“. Ein Preisgeld von € 500 und bis zu € 50.000 für die Projektumsetzung winken. Die Voraussetzungen für eine Teilnahme:

netdays_netidee

netdays_netidee

  • du musst jung sein und dich noch in Ausbildung befinden (Schule, FH, Uni,…)
  • egal ob du als Gruppe oder Einzelperson einreichst,
  • die Projektideen sollen von anderen weiterentwickelt werden können (open scource, creative commons)
  • die Ideen müssen bis zum 16.8.2011 eingereicht werden! Also lange Zeit ist nicht bis dahin – da aber Geistesblitze gefragt sind, alles kein Problem oder?

Weitere Infos zur Einreichung und was genau gefragt ist, findet ihr auch bei netidee 2011.

Juni 16th, 2011

Posted In: Gewinnspiel, Informationstechnologien, Themen

Schlagwörter: , , , ,

One Comment

hier mal ein nettes video über web 2.0:

http://www.youtube.com/watch?v=6gmP4nk0EOE

lg Maja

März 17th, 2010

Posted In: Rückblick

Schlagwörter:

Leave a Comment

Hier möchte ich euch eine echt wundervolle Seite vorstellen. Es werden dort viele tolle workshops angekündigt und vieles mehr

lg Jonathan

März 17th, 2010

Posted In: Rückblick

Schlagwörter: ,

Leave a Comment

Viele kennen es bereits und benutzen es jeden Tag, ja die Rede ist vom Web2.0.
(Für alle die nicht wissen, was genau das ist: Mit dem Web2.0 wird versucht private Internetnutzer anzuregen selbst einen Teil der Webseiten zu gestalten.)

In einer Community, Mitglied zu werden ist ziemlich einfach, aber was machen wenn man seine Information im Web2.0 entfernen will?

Nehmen wir zum Beispiel die Internetplattform Facebook her:

Wenn man den Account löschen will muss man zuerst eine ewign langen Fragebogen ausfüllen, und man wird nochmals gefragt ob man den Account wirklich deaktivieren will. Wenn man alles ausfüllt und bestätigt, dass man seinen Account entfernen will, dann wird er nirgends mehr angezeigt, aber wenn dann seine Daten nochmal eingibt und sich registriert, wird man bemerken dass alle Sachen wieder vorhanden sind, als wäre nichts geschehen.

So jetzt glaubt man noch immer nicht ganz „entfernt“ zu sein, hierzu würde es ein weiteres Formular von Facebook, was man aber normal nicht sehen kann oder es wird nicht darauf hingewiesen wird. Es gibt viele Webseiten die einen Link zu diesem Formular aufführen. Ob man jetzt wirklich ganz „gelöscht“ ist, das ist zu bezweifeln.

Tatsache ist, dass man im neuem Web2.0 auf jeden Fall aufpassen wie viel Information auf diversen Plattformen preisgibt.

Für weitere Infos folgt bitte diesem Link.

lg jul

Februar 22nd, 2010

Posted In: Allgemein

Schlagwörter: ,

One Comment