Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Currently Viewing Posts Tagged FTI

Vier Wochen Praktikum bei Themis Bioscience

schueler_praktikaverleihung2016

Ein bezahltes und betreutes Forschungspraktikum bringt neue Einblicke. So beschäftigte sich Armin Sommer in seinem Praktikum mit dem Thema Viren.

Verleihung der prämierten Forschungspraktika für Schüler_innen
Fotocredit: BMK/FFG

Armin Sommer

Armin Sommer machte sein Praktikum bei Themis Bioscience GmbH. Themis Bioscience ist im 19. Wiener Gemeindebezirk angesiedelt. Es ist ein internationales BIOTech-Unternehmen, das Impfstoffe erfolgreich gegen aufstrebende und spezielle Indikationen entwickelt.

In der Wiener Muthgasse arbeitet eine Gruppe von rund 40 Forscherinnen und Forschern gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen in Paris und Pittsburgh an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Sars-CoV-2-Virus.
Armins Erfahrungen über sein vierwöchiges Praktikum bei Themis Bioscience findet ihr in diesem Blogbeitrag.


Sein Feedback zum FFG/BMK Sommerpraktikum


Den Kernpunkt meiner Arbeit: Durch einen zellbasierten Infektionsassyas lernte ich, wie man den Virustiter in verschiedenen Proben von Masernvirus-basierten Impfstoffkandidaten bestimmt. Ziel ist, die Viruskonzentration zu bestimmen, bei der 50 Prozent aller Zellen abgetötet werden. Man nennt dies Fifty-percent tissue culture infective dose (TCID50). Um diesen jedoch überhaupt erst zu starten können, müssen zuerst Indikatorzellen tierischen Ursprungs kultiviert werden, um diese mit den Virusproben zu infizieren.

Warum ich dieses Praktikum ausgewählt habe:

Ich wollte schon vor Beginn der Corona Pandemie diesen Bereich der Naturwissenschaften näher kennen lernen.

  • Es ist ungeheuer spannend. Mich als 17-Jähriger in einem Praktikum mit Viren und infizierten Zellkulturen beschäftigen zu dürfen, übertrifft daher alle Idealvorstellungen, die ich davor von einem „Sommerjob“ hatte.
  • Themis‘ Arbeit verändert das Leben von Menschen zum Besseren. Die Impfstoffe an denen Themis forscht, werden womöglich ganze Krankheiten ausrotten und dadurch unzählige Menschenleben retten!

Da Armin einen sehr gelungenen Praktikareport zu seinen Erfahrungen und Tätigkeiten im Praktikum geschrieben hat, wurde er im Frühjahr 2021 dafür ausgezeichnet.

Was macht Themis Bioscience?

Was macht Themis Bioscience – Youtube-Video

Sommerpraktika 2021 zum Thema Klimaschutz und Digitalisierung

Die Sommerpraktikabörse ist seit März 2021 geöffnet. Dieses Jahr gibt es bei den betreuten Forschungs-Sommerpraktika den Schwerpunkt Klimaschutz und Digitalisierung. Am besten schau mal nach, ob für dich interessante Sommerpraktika dabei sind.

Welche Praktika österreichweit angeboten werden, erfährst du daher bei der Praktikabörse www.praktikaboerse.com

Du kannst aber auch Unternehmen, die sich mit Klimaschutz und Digitalisierung beschäftigen, auf diese Ausschreibung hinweisen.

Show me the science – ein fti-Speeddating im Rahmen der Ars Electronica

Am 1. Oktober 2012 fand in Linz im Rahmen von fti…remixed ein weiteres Speeddating zu Forschungsthemen namens Show me the science statt. Austragungsort des Show me the science war der Sky Loft des Ars Electronica Centers im Herzen der Stadt. Die tolle Aussicht über die Dächer von Linz verlieh dem Speeddating eine ganz besondere Stimmung. 40 SchülerInnen des Akademischen Gymnasiums Linz kamen in Begleitung der Direktorin der Schule, Frau Maga Erika Hödl und ihrem Physikprofessor Mag. Rudolf Uhlmann. Sie hatten zwei Stunden lang die Gelegenheit, mit ForscherInnen/ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen – von Mensch-Roboter Interaktionen, über Bioinformatik, Open Source Cloud Computing und Photovoltaik bis hin zu Umwelttechnik – in Dialog zu treten.
Den Fragen der SchülerInnen stellten sich diesmal folgende ForscherInnen/ExpertInnen:

Martina Mara mit einem androiden Robotermodell

Maga Martina Mara (Forschungsthema: Human-Computer Interaction (HCI) und Persuasive Technology, Key researcher am Ars Electronica Future Lab und Smart City Linz, www.aec.at/futurelab/de), Katrin Engl, MSc (Forschungsthema: 3D-Rekonstruktion von Oberflächen mit Hilfe optischer Systeme, Sensors and Communication, Linz Center of Mechatronics – LCM, www.lcm.at), Iris Leitner, BSc (Forschungsthema: Bioinformatik, Software-Entwicklerin bei RISC Software GmbH, www.risc-software.at), Dipl.Ing Clemens Grünsteidl (Forschungsthema: Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung via Laserultraschall, Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei RECENDT GmbH, Research center for non destructive testing, www.recendt.at), DIin Stefanie Schlager (Forschungsthema: Photovoltaik, Institut für Organische Solarzellen, Johannes Kepler Universität Linz, www.lios.at),
Mag. Markus Manz
(Expertise: Umwelttechnik, Umwelttechnik-Cluster Manager bei Clusterland Oberösterreich GmbH, www.clusterland.at) und Dipl.Ing (FH) Wolfgang Hennerbichler (Forschungsthema: Open Source Cloud Computing, Softwareentwickler bei RISC Software GmbH, www.risc-software.at).
Zu Beginn des Speeddatings stellte Frau Mag.a Christa Bernert vom bmvit die Initiative fti…remixed und die unterschiedlichen Dialogformate des Projekts vor. DIin Maja-Iskra Vilotijevic und Mag.a Stefanie Gartlacher vom Büro PlanSinn stellten das Konzept des Speeddatings, sowie die ForscherInnen/ExpertInnen kurz vor, bevor die erste Datingrunde losging. JedeR ForscherIn gab einen kurzen Überblick über ihren/seinen Forschungs- bzw. Arbeitsbereich. Continue reading “Show me the science – ein fti-Speeddating im Rahmen der Ars Electronica”

  • Veranstaltungen

    1. Carreer Calling: Digital Days online

      20. Oktober @ 08:00 - 21. Oktober @ 17:00