Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft
Linz, Mi 31.8.-Di, 6.9.11

An der Schnittstelle Gesellschaft, Kunst und Technologie fand im Jahr 1979 das erste Ars Elektronica Festival statt.

Anlass für ein derartiges Festival war die heraufziehende digitale Revolution und die Frage nach der Zukunft. 2011 kann von einem Pilotprojekt keine Rede mehr sein, denn das Festival hat fix seinen Platz in der internationalen Festivalszene:

„Bestritten 1979 noch 20 KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen das  Programm des Festivals, beteiligen sich mehr als drei Jahrzehnte später  mehrere Hundert KünstlerInnen, Netzwerk-NomadInnen, TheoretikerInnen und  TechnologInnen aus aller Welt. Rund 550 JournalistInnen und  BloggerInnen berichten jedes Jahr von der Ars Electronica. Vor allem  aber die rund 35.000 BesucherInnen tragen maßgeblich zum einzigartigen  Spirit des Festivals bei – ein bunter Mix aus „alten Bekannten“ und  „neuen Gesichtern“.

Ars Elektronica

Ars Elektronica

… auf der Suche nach dem Ursprung

Auch heuer weist das Festival ein spannendes Programm mit unterschiedlichen Aktivitäten auf. Ars Electronica 2011 möchte die Grenzen des naturwissenschaftlichen Verständnisses durchbrechen und das Entstehen des Universums sowie den Ursprung aller Materie nachvollziehbar machen. Dazu widmet sich 2011 das Festival der faszinierenden Welt der Spitzen-­ und  Grundlagenforschung.

Infos unter http://new.aec.at/origin/about/

…Festival der jungen Generation

Mit einem eigenen „Festival im Festival“ startet Ars Electronica heuer  eine neue Plattform für Kinder und Jugendliche. „Create Your World“  lautet der Titel dieses „Zukunftsfestivals der nächsten Generation“, das  junge Menschen ins…pirieren, vernetzen und ganz einfach dazu  ermutigen möchte, die Welt von morgen zu denken, neue Lebensmuster zu  entwerfen und experimentell zu verwirklichen.

Infos unter http://new.aec.at/cyw2011/

War schon wer dort oder macht heuer mit?

Cee Jay

Cee Jay

Ich bin nämlich am Überlegen, ob nicht auch Cee Jay mit fti…remixed dort im nächsten Jahr im Rahmen des Festivals mit ForscherInnen eine Veranstaltung machen soll!?

Juli 14th, 2011

Posted In: Themen, Veranstaltungen

Schlagwörter: , , ,

2 Comments

Ich war heute mit der Schule im ArsElectronicacenter in Linz und habe dort unter anderem den sogenannten Deepspace gesehen. Das ist ein Raum mit beemern an einer Wand und der Decke, in dem Dadurch eine dreidimensionale Projektion entstanden ist. Wir machten eine virtuelle Reise durch den Weltraum, angefangen mit der Erde, über den Mond und die Planeten unseres Sonnensystems bis hin zum Ende des bekannten Universums. Die gesamte Reise beruhte nur auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und hat mich sehr fasziniert. Ich kann das AEC nur weiterempfehlen, jedoch ist ein Tag viel zu kurz um es als ganzes zu genießen 🙂

Jonathan

Dezember 10th, 2009

Posted In: Rückblick

Schlagwörter:

Leave a Comment