Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Bleibt verrückt (Teil 2 des Interviews ScienceClip)

Teil 2 des Interviews mit den Machern von ScienceClip, Stefan Kalchmair und Clemens Ostermaier

Logo Science Clip

Logo der Initiative Science Clip vom OVE

Können auch SchülerInnen Videos schicken?
Ja, natürlich! Wir freuen uns über jeden Beitrag, der spannend ist. Speziell auch aus der Sicht von SchülerInnen.

Was habt Ihr studiert und was macht Ihr jetzt beruflich?
Ich (Stefan Kalchmair) stehe kurz vor dem Ende meiner Dissertation über photonische Kristall-Photodetektoren, Clemens Ostermaier entwickelt energieeffiziente Halbleiterbauteile bei Infineon Technologies in Villach.

Wie hat Euch euer Studium gefallen?
Sehr gut! Unser Studium war eine gute Balance aus solidem Grundlagenwissen und spezialisiertem Expertenwissen. Um aber unsere vielfältigen Interessen auszuleben, haben wir neben unserer Ausbildung zahlreiche Veranstaltungen und Zusatzausbildungen besucht.

Wie sieht Euer Arbeitsalltag genau aus?
Einen Großteil der Zeit diskutieren wir mit Kollegen unsere Ideen. Viel Zeit ist notwendig, um Gedanken auszutauschen und Experimente zu planen. Wir freuen uns aber auch, wenn wir ins Labor gehen und unsere Versuche durchführen.

Was sind Eure nächsten beruflichen Ziele?
So wie die meisten Forscher möchten wir unsere Ideen für die Gestaltung der Zukunft umsetzen und etwas erforschen, das für alle Menschen von großem Nutzen ist.

Was würdet Ihr jungen Menschen raten, die eine technische Ausbildung anstreben?
Technik lässt sich mit allem verbinden. Bleibt neugierig, seid ab und zu verrückt!

Teil I des Interviews
Allgemeine Information über ScienceClip

Beitrag teilen auf

Dezember 30th, 2011

Posted In: Erneuerbare Energien, Informationstechnologien, Mathematik

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

feeded by: