Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Andreas Amsüss im Wordrap

Portraitfoto Andreas Amsüss
Wordrap Andreas Amsüss
Portraitfoto Andreas Amsüss (Infineon Technologies Austria AG)
Fotorechte: Lukas Volgger

Andreas Amsüss arbeitet bei Infineon Technologies Austria AG im Bereich Forschung und Entwicklung. Er organisiert und führt Messungen für komplexe analytische Fragestellungen durch. Weiters baute er für den Infineon Hub eine Community an der Technischen Universität Wien auf.

Andreas hat Technische Chemie sowie Werkstofftechnologie und -Analytik an der Technischen Universität Wien studiert.

Der Infineon Hub ist eine Netzwerk-, Kooperations- und Veranstaltungsplattform und bietet mit neuen Formaten Einblicke in die aufregende Welt der Technik. Die Technische Universität Wien möchte den Studierenden eine ‚Andockstelle‘ bieten, um an den spannendsten Forschungs- und Technologieprojekten mitarbeiten und damit die Welt eines führenden High-Tech-Unternehmens hautnah kennen lernen zu können.

Andreas Amsüss wird sich am 22. Oktober 2019 den Fragen der Jugendlichen bei unserem fti…remixed Speeddating bei der IKT-Konferenz IMAGINE-IKT stellen. Dieses Jahr steht die Konferenz IMAGINE-IKT ganz im Zeichen von Artificial Intelligence (siehe Programm).

Wir haben ihn im Vorfeld schon mal einige Fragen gestellt:

Andreas Amsüss im Wordrap

Was habe ich als Jugendlicher gerne gemacht:

Computerspiele gespielt

Mein Lieblingsfach in der Schule

Mathematik

Dieses Studium würde ich jetzt wählen:

Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau

Mein Vorbild ist:

Erwin Schrödinger (Anmerkung: Schrödinger war ein österreichischer Physiker und Wissenschaftstheoretiker. Er gilt als einer der Begründer der Quantenmechanik und erhielt ür die Entdeckung neuer produktiver Formen der Atomtheorie gemeinsam mit Paul Dirac 1933 den Nobelpreis für Physik. Bei Schrödingers Katze handelt es sich um ein Gedankenexperiment aus der Physik, das 1935 von Erwin Schrödinger vorgeschlagen wurde.

Forschung ist für mich:

jeden Tag etwas Neues zu lernen

Was ich gerne erfinden würde:

Wärmespeicher, um Energie aus dem Sommer in den Winter zu retten

Woran ich gerade arbeite:

metallische Schichtstrukturen

Das würde ich gerne Jugendlichen für ihre Berufswahl auf dem Weg geben:

Studiere/Lerne, was dich interessiert. Nicht was angeblich gerade gebraucht wird! Kein Professor der Welt kann den Bedarf in 5-10 Jahren vorhersagen.

Dieses Vorurteil in der Forschung möchte ich gerne thematisieren:

Explosionen im Chemielabor

Mein Lieblingsvideo

https://www.youtube.com/watch?v=B2RMgek9DPc

Über Infineon Technologies Austria AG

Die Infineon Technologies Austria AG ist ein Konzernunternehmen der Infineon Technologies AG. und ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik senkt den Energieverbrauch von Unterhal­tungselektronik, Haushaltsgeräten und Industrieanlagen. Sie trägt wesentlich zu Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit von Fahrzeugen bei und ermöglicht sichere Transaktionen in einer vernetzten Welt. Der Haupt­sitz befindet sich in Villach, weitere Niederlassungen in Graz, Klagenfurt, Linz und Wien.

Beitrag teilen auf

Oktober 17th, 2019

Posted In: Auf Startseite sichtbar, Informationstechnologien, Praktika & Jobs, Sommerpraktika, Themen, Veranstaltungen

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.