Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Publikumstag Kaunertaler Gletscher AMADEE15

Die Kaunertaler Gletscherbahnen veranstalten gemeinsam mit dem AMADEE 15 Österreichischen Weltraumforum (ÖWF)  am 3. August 2015 einen Publikumstag auf dem Kaunertaler Gletscher.

Bei AMADEE-15 Anfang August 2015 werden Experimente auf einem Testgelände in 3.000 Meter Höhe stattfinden. Dabei werden sogenannte Analog-Astronauten im 45 Kilogramm schweren Aouda-Raumanzugssimulator Experimente durchführen. Parallel werden Simulationen mit Virtual-Reality Brille durchgeführt.

Copyright: ÖWF/Paul Santek

Copyright: ÖWF/Paul Santek

 

Besichtige die Mars-Basisstation, von der aus die Astronauten und Roboterfahrzeuge in Abstimmung mit der ÖWF Missionskontrolle in Innsbruck koordiniert werden.
Spreche mit internationalen Wissenschaftlern über deren Experimente, deren Roboterfahrzeuge und warum Mars-Forschung auch auf der Erde schon heute eine Bedeutung hat. Du kannst einen Teil der Forschungs-Geräte aus nächster Nähe sehen – etwa ein experimentelles Virtual Reality System und Laserinstrumente.

Du kannst aber auch Raumanzüge mal probieren, anzuziehen. Oder hast die Möglichkeit, einen Mars-Rover selbst zu steuern, oder ein “Selfie-Spot” zu machen.

Das Detailprogramm wird gegen Mitte Juli 2015 vorliegen, wir berichten euch dann darüber! Der Eintritt ist frei!

Die Initiative fti…remixed des bmvit begleitet ebenfalls 2 Tage lang 12 Jugendliche aus Österreich zwischen 16 und 19 Jahren an der AMADEE15-Mission. Nähere Informationen zu diesem Projekt

Folge uns auf Twitter oder Facebook: Twitter-Symbol oder Facebook_Symbol

Hast du übrigens gewusst, dass sich ein Astronaut seinen Anzug selbst nicht anziehen kann? Es ist gar nicht so leicht, in einen solchen hineinzuschlüpfen, denn zum Anziehen benötigt der Astronaut zwischen zwei und vier Stunden!

Beitrag teilen auf

Juli 8th, 2015

Posted In: AMADEE15, Berufsbilder, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.