Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Digitales Wiedersehen

Kaum zu glauben, Ärzten der Universitätsklinik Tübingen ist es gelungen: Sie haben einem erblindeten Patienten wieder eine Form des Sehens ermöglicht. Wie? Durch das Einpflanzen eines Mikrochips unter der Netzhaut.

Ich finde, dass dies wieder einmal ein gewaltiger Fortschritt in der Medizin ist. Die gelungen Operation war natürlich erst in der Entwicklungsphase, die mit gewaltigen Kosten verbunden war. In den nächsten Jahren wird sicher diese Technologie maßen tauglich werden!
Was haltet ihr von dieser Entwicklung?

Mehr zu der Heilung von Blinden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Veranstaltungen

    1. Preisverleihung Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz Austria 21

      28. Januar 2022 @ 18:30 - 20:30