Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Urban Green Lab – Bildung für Klimaanpassung

Urban Green Lab, Bildung für Klimaanpassung – in diesem Projekt beschäftigen sich Kinder und Jugendliche mit dem Grünraum in der Stadt, der Vielfältigkeit und was das für den Klimawandel bedeutet. Wie ihr mit eurer Schule mitmachen könnt, erfährt ihr in diesem Beitrag

Fotocredit: MK Landschaftsarchitektur (Mira Kirchner)

Worum geht es bei eurem Projekt?

Wir beschäftigen uns beim Bildungsprojekt Urban Green Lab (2020-2022) mit den Wechselwirkungen zwischen dem städtischen Grünraum, der Biodiversität und den Klimaänderungen.

Biodiversität umfasst die verschiedenen Lebensformen (Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen, Bakterien), die unterschiedlichen Lebensräume, in denen Arten leben (Ökosysteme wie der Wald oder Gewässer), sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten (z.B. Unterarten, Sorten und Rassen).

Wir vom Projektteam (Klima, Naturschutz, Landschaftsplanung) vermitteln daher den SchülerInnen der fünf Partnerschulen aus dem 15. Wiener Gemeindebezirk auf wissenschaftlicher, transdisziplinärer und systemischer Grundlage die Zusammenhänge von heimischer Artenvielfalt, vom städtischen Klima und der grünen Infrastruktur.

Fotocredit: MK Landschaftsarchitektur Mira Kirchner

Wir leiten und unterstützen die SchülerInnen deshalb mit Hands-On Methoden. Dadurch können empirische und analytische Erkenntnisse und Erfahrungswissen über Ursache-Wirkung-Beziehungen gewonnen werden.

Was ist Ziel eures Projektes?

  • Bei den beiden öffentlichen Veranstaltungen, der „wissenschaftlichen Tagung“ und des „Science Fairs“ 2022 präsentieren die SchülerInnen Hands-on Aktionen und Ergebnisse über ihre gewonnenen Erkenntnisse den Geschwistern, Eltern, PädagogInnen, der Bezirksverwaltung sowie InteressentInnen.
  • Weiters wird in diesem Projekt eine Vielfalt an Lernmethoden angewendet, exemplarisch Learning by Doing: „Mini“-Forschungsprojekte, aktives Forschen mit Experimenten, in der Feldforschung, im „wissenschaftlichen“ Arbeiten und während der Exkursion in den Botanischen Garten.
  • Desweiters werden digitale Lernmaterialien für alle Altersgruppen hergestellt, auch für Erwachsene als Open Source in den Neuen Medien bzw. Homepage (Projekthomepage mit Glossar, Wissensbeiträgen, Logbuch, Klimaexperimenten – Filme).
Fotocredit: MK Landschaftsarchitektur Mira Kirchner

Wann ist das Projekt gestartet? Wie lange dauert das Projekt?

Das Projekt Urban Green Lab startete am 1.8.2020 und läuft bis zum 31.7.2022.

Urban Green Lab wird als Labor genutzt, um grundlegendes, zusammenhängendes Wissen über Klima- und Umwelt sowie Basiskenntnisse der Klima- und Biodiversitätsfolgen für einen Kompetenzaufbau zu generieren und anzuwenden.

In vier Semestern werden daher folgende Schwerpunkte umgesetzt:

  • Lernen in und von der Natur
  • Feldforschung im Bezirksgrätzel
  • Fallstudien Anpassungsmaßnahmen
  • Urban Makers: Planen, Bauen und Netzwerken
Logo Urban Green Lab
Fotocredit: MK Landschaftsarchitektur Mira Kirchner

Wo liegen eurer Meinung nach die Herausforderungen in diesem Projekt?

Die spannendste Herausforderung im Projekt liegt in der Transdisziplinarität, – das „über den Tellerrand schauen“. Dadurch profitieren wir voneinander fachlich.  In diesen Zusammenhängen entstehen deshalb neue Sichtweisen, Perspektiven, die in neuartigen Ergebnissen einfließen.   

Welche Schulen und Institutionen machen bei eurem Projekt mit?

Schulen:

Institutionen:

Konsortialpartner*in:

mk-landschaftsarchitektur.at

MK Landschaftsarchitektur
DI Mira Kirchner
René Rohrer, Bsc.
Ingenieurbüro für Landschaftsarchitektur und -planung
Döblinger Hauptstraße 21/14, 1190 Wien,
Tel.: 0664 523 86 28
Konsortialpartner ZAMG
Dr. Rosmarie de Wit
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Fachabteilung Öffentlichkeitsarbeit
1190 Wien, Hohe Warte 38, Telefon: +43 1 36 0 26

Umweltdachverband GmbH
Christian Raffetseder, MSc.
Dr. Mag. Judith Drapela-Dhiflaoui
Fachabteilung Ländliche Entwicklung & Naturschutz
Strozzigasse 10/7-8, 1080 Wien, Tel.: +43 1 401 13


Geplante Sichtbarkeit und Ergebnisse im Projekt:

Es werden digitale Lernmaterialien hergestellt.

Welche Veranstaltungen sind im Projekt 2021 geplant?


Im Projekt Urban Green Lab sind weiters Workshops, eine Begehung und der Besuch in die Grüne Schule, in den botanischen Garten geplant.  2022 erfolgt dann die Endpräsentation des Projektes.

Können auch andere Jugendliche oder Schulen am Projekt teilnehmen?

Es können weiters andere Bildungseinrichtungen über Kooperationszuschüsse jederzeit mit Workshops in das Projekt eingebunden werden.

Auf der Projektwebseite gibt es daher alle wichtigen Informationen über das Projekt sowie auch über den Kooperationszuschuss. Diesen kann eine Schule für dieses Projekt daher auf niederschwellige Art und Weise bei MK Landschaftsarchitektur beantragen.
Für Rückfragen: mira.kirchner@mk-la.at


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Veranstaltungen

    1. Girls TECH UP 2019

      Girls TECH UP 2020- neuer Termin: 15.10.2021

      15. Oktober @ 08:30