Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Einladung Online Fortbildung für Lehrkräfte – die Speeddating Methode

fti…remixed meets ÖKOLOG – Online Fortbildung für Lehrkräfte zum Schwerpunkt Klima

Bringen Sie das ÖKOLOG Schwerpunktthema “Klima.Wandel.Zeit” durch eine interaktive Methode
in Ihre Schulklassen!

speeddating BeSt Sazburg 2019
speeddating BeSt Sazburg 2019

Grundidee dieser Veranstaltung

Die Grundidee dieser Veranstaltung ist es, Lehrerinnen die Methode “Speeddating” als innovativen Ansatz zur Vermittlung diverser Fachinhalte und Berufsbilder näher zu bringen.

Die Methode hat sich im Wissenschaftskommunikationsprojekt fti…remixed des BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) über Jahre bewährt, um Jugendliche für die Bereiche Forschung, Innovation und Technologie (FTI) zu begeistern. Die Methode eignet sich für Präsenz- und Online-Unterricht und kann auch für andere Themen genutzt werden!

fti…remixed setzt 2021 einen Klimaschwerpunkt und bietet daher in Kooperation mit ÖKOLOG eine Online Fortbildung als methodische und inhaltliche Inspiration für engagierte Pädagoginnen an.


Die Teilnehmerinnen nehmen im Rahmen der Fortbildung selbst an einem virtuellen Speeddating teil, können sich so mit 4 Forscherinnen aus klimarelevanten Wissenschaftsbereichen austauschen und erleben gleichzeitig die Methode hautnah – learning by doing! Zusätzlich erhalten sie Tipps und Tricks zur Umsetzung und bekommen die Möglichkeit, gemeinsam mit Kolleg*innen über Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten in der Schule zu reflektieren.

Wann? Mittwoch, 9. Juni 2021, 15:00 bis 17:30 Uhr
Wo? online via zoom
Wer? 20-25 Lehrer*innen aller Schulformen
der Sekundarstufe I & II
Anmeldung online unter http://bit.ly/fti-anmeldung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung:

online unter http://bit.ly/fti-anmeldung

Folgende Forscherinnen lernen Sie bei unserem Speeddating kennen:


Theresa Heitzlhofer

studierte an der Universität Wien Biologie/Ökologie mit Studienschwerpunkten in den Bereichen biogeochemische Kreisläufe, mikrobielle Ökologie sowie Humanökologie. Sie war mehrere Jahre in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung und Kreislaufwirtschaft tätig (Weiterbildung für PädagogInnen, Erwachsenenbildung, schulische und außerschulische Bildung). Bei alchemia-nova arbeitet sie in den Bereichen Projektmanagement, sowie in der Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation.


Doris Schnepf

ist Landschaftsplanerin und Geschäftsführerin bei der Firma Green4Cities. Sie beschäftigt sich mit der nachhaltigen Gestaltung des urbanen Raumes und damit, Natur und Stadt zusammenzubringen. Im Wesentlichen dreht sich ihre Arbeit um die Frage, wie man die positiven Effekte von Pflanzen in den städtischen Kontext bringen kann, um dadurch z.B. Lebens- und Luftqualität in Städten zu verbessern, Hitze zu reduzieren oder um die Folgen von
Starkregenereignissen zu minimieren.

Sabine Wanzenböck

ist Biologin und arbeitet im Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee. Durch
ihre Ausbildung an der Universität Wien hat sie grundlegendes Wissen im Bereich Biologie, das beim
Projekt geniALGE einfließt. Das Projekt geniALGE stellt das Thema Algen und Algentechnologie in
den Mittelpunkt und zeigt, welche Funktionen Algen übernehmen können oder wie sie in der
Biotechnologie eingesetzt werden. Sie vermittelt Forschungsergebnisse und Wissenschaftsthemen an
die interessierte Bevölkerung, oft auch im Rahmen von Workshops und Veranstaltungen.

Das bringt die Fortbildung:

  • Die interaktive Methode “Speeddating” selbst erleben und mit Kolleginnen reflektieren.
  • Zugang zu spannenden, aktuellen technisch-naturwissenschaftlichen Inhalten mit Bezug zum ÖKOLOG Schwerpunktthema Klima.Wandel.Zeit bekommen.
  • Kontakte zu Forscherinnen und Forschungseinrichtungen für potentielle Schulkooperationen knüpfen.
  • die Wissenschaftskommunikationsplattform fti…remixed des BMK mit kostenlosen Angeboten für Schulen kennenlernen (wie z.B. betreute und bezahlte Forschungspraktika für Schülerinnen und Schüler für den Sommer, Talente Regional Projekte, Veranstaltungsangebote, sowie Mitmachaktionen).

Beitrag teilen auf

April 21st, 2021

Posted In: Erneuerbare Energien, Frauen in der Forschung, Lehrer; Lehrerausbildung. Pädagogische Hochschulen, Schule, Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.