Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Wettbewerb “Abfallvermeidung macht Schule”

Wir suchen Projektideen und durchgeführte Projekte von SchülerInnen, Schulen und Lehrkräften, wie Abfälle vermieden werden können.
Einreichschluss: 16. Oktober 2020

Wie können wir Abfälle vermeiden, um Energie und Rohstoffe zu sparen? Welche Ideen gibt es um Abfällezu vermeiden um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten?

Abfallvermeidung in der Schule - BG und BRG Hallein
Fotocredit: BG/BRG Hallein: Mag. Josef Kreuzberger

Wir suchen Projektideen aber auch bereits realisierte Projekte

Wir suchen einerseits spannende Projekte die von euch in der Schule bereits umgesetzt wurden. Wir suchen andererseits beim Schulwettbewerb “Abfallvermeidung macht Schule” aber auch Projektideen, wo Schülerinnen und Schüler dann selbst mitwirken.

Wer kann daran teilnehmen

  • Einzelprojekte oder Gruppenarbeiten von Schülerinnen und Schüler von 10 bis 18 Jahren
  • außerschulische Projekte
  • Schulprojekte von LehrerInnen und Direktionen aus ganz Österreich

Welche Schulen können mitmachen:

  • Neue Mittelschulen
  • Unterstufen
  • Oberstufen
  • Berufsbildende mittlere oder höhere Schulen
  • Polytechnische Schulen

Projekte können zum Beispiel sein

  • Vorwissenschaftliche Arbeiten von SchülerInnen, die in die Praxis umgesetzt werden
  • Bereits realisierte Projekte die in den Folgejahren weiterentwickelt wurden
  • Projektideen für das Schuljahr
  • Unterrichtsmaterialien, etc, etc.

Kriterien für die Einreichung:

  • Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um Abfälle zu vermeiden, welche Maßnahmen wurden realisiert?
  • Eignet sich das Projekt dass es auf Dauer integriert werden kann? Kann das Projektgebiet ausgedehnt werden?
  • Es können bereits realisierte Projekte eingereicht werden, wenn zum Beispiel ein Projekt über die Jahre weiter entwickelt wurde.

Einsendeschluss:

16. Oktober 2020

Wohin sind die Bewerbungen zu richten:

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, Abteilung V/6 Stubenbastei 5, 1010 Wien oder per email an: eva.horak@bmk.gv.at

Nach Einsendeschluss:

Nach Ende des Teilnahmezeitraumes werden die besten Ideen durch eine interne Jury ausgewählt. Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung im November 2020 werden die besten Projekte vor dem Vorhang geholt. Schulen sowie SchülerInnen gewinnen wertvolle Sachpreise.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind damit einverstanden, dass die eingereichten Unterlagen und Anlagen vom BMK vervielfältigt, verbreitet, ausgestellt, vorgetragen und ggf. für diese Zwecke bearbeitet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sichern zu, dass sie die Urheber der eingereichten Ideen bzw. Projekte und allenfalls angeschlossener Fotos und Videos sind. Sie gewährleisten, dass durch ihre Beiträge Rechte Dritter, insbesondere Bildrechte, nicht verletzt werden.

Über den Schulwettbewerb und die Auswahl der Gewinnerinnen und Gewinner kann kein Schriftverkehr geführt werden. Preise und Reihungen können nicht beeinsprucht werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wie werden die Siegerinnen und Sieger benachrichtigt?

Sie werden per E-Mail verständigt. Sollte auf die Gewinnbenachrichtigung innerhalb von zwei Wochen nicht reagiert werden, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn.

Teilnahmeausschluss

Der Veranstalter behält sich vor, Wettbewerbsbeiträge, die gegen datenschutzrechtliche, persönlichkeitsrechtliche, urheberrechtliche, strafrechtliche oder andere Bestimmungen verstoßen, von der Teilnahme auszuschließen.

Datenschutz

Das BMK verarbeitet Ihre im Zuge der Projekteinreichung bekannt gegebenen Daten, die zur Durchführung des Wettbewerbs, Bekanntgabe an die Jury und für die Einladung zur Preisverleihung erforderlich sind.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass das BMK berechtigt ist, Ihren Vornamen, Ihr Abbild und eine Projektzusammenfassung auf beliebige Art und Weise (einschließlich Fotos oder eines Videos) auf der Internetseite des BMK zu verwenden. Diese Einwilligung ist keine Voraussetzung an der Teilnahme des Wettbewerbs und kann jederzeit widerrufen werden.

Die Verarbeitung ist in Umsetzung des Abfallvermeidungsprogrammes für das Ressort (Aufgabe im öffentlichen Interesse) erforderlich.

Die personenbezogenen Daten werden spätestens fünf Jahre nach der Einreichung gelöscht.

Der oder die Betroffene hat das Recht auf

  • Auskunft über die Daten und bestimmte weitere Informationen (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung und Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) der gespeicherten, personenbezogenen Daten und
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben (Art. 21 DSGVO).

Wenn Wettbewerbsteilnehmer der Auffassung sind, dass ihre Rechte nicht oder nicht ausreichend nachgekommen wird, haben diese die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (in Österreich ist dies die Österreichische Datenschutzbehörde).

Rückfragen & verantwortliche Stelle für den Wettbewerb

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, Abt. V/6, Frau Eva Horak, Stubenbastei 5, 1010 Wien, Tel.: 01 – 71100 61 – 2515, email: eva.horak@bmk.gv.at

Beitrag teilen auf

August 27th, 2020

Posted In: Auf Startseite sichtbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.