Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

fti…remixed Fortbildung

fti..remixed Fortbildung zur Speeddating Methode am 27.05.2020

Forscherin mit Jugendlichen
fti-Dialogveranstaltung – lernen Sie das innovative Format kennen!

Lernen durch Begegnung – Die Speeddating Methode(MINT)

Bringen Sie die Themenbereiche Forschung, Innovation und Technik durch eine interaktive Methode in ihre Schulklassen!

Die Grundidee dieser Veranstaltung ist es, Lehrer*innen die Methode “Speeddating” als innovativen Ansatzzur Vermittlung diverser Fachinhalteund Berufsbilder(z.B. aus dem MINT-Bereich) näher zu bringen. Die Methode hat sich im Wissenschaftskommunikationsprojekt fti…remixed des BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie)über Jahre bewährt, um Jugendliche für die Bereiche Forschung, Innovation und Technologie (FTI) zu begeistern, kann aber auch für andere Themen genutzt werden. Die Teilnehmer*innen erleben bei der Fortbildung die Methode selbst, indem sie bei einem realenSpeeddating mit 4Forscher*innen mitmachen können (learning by doing). Zusätzlich erhalten sie Tipps und Trickssowie Materialzur Methode und bekommen die Möglichkeit, gemeinsam mit Kolleg*innen über Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten in der Schule zu reflektieren.

Wann: Mittwoch, 27. Mai 2020 von 14:50 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo: Pädagogische Hochschule Wien, 1100 Wien, Grenzackerstraße 18

Das bringt die Fortbildung:

  • die interaktive Methode “Speeddating”selbst erleben und mit Kolleg*innen reflektieren.
  • Zugang zu spannenden, aktuellen technisch-naturwissenschaftlichen Inhalten bekommen
  • Kontakte zu Wissenschaftler*innen und Forschungseinrichtungen für potentielle Schulkooperationen knüpfen
  • die Wissenschaftskommunikationsplattform fti…remixed des bmvit mit kostenlosen Angeboten für Schulen kennenlernen (wie z.B. betreute und bezahlte Forschungspraktika für Schüler*innen für den Sommer, Talente Regional Projekte, Veranstaltungsangebote, sowie Mitmachaktionen

Lernen durch Begegnung – die Speedating Methode

Bei der Fortbildung werden Sie selbst an einem Speeddating teilnehmen, um so die Methode real zu erlebenund zu erlernen. Dafür wurden folgende spannende Forscher*innen aus unterschiedlichen Disziplinen bereits eingeladen:

  • Miriam M. Unterlass: studierte Chemie, Verfahrenstechnik und Materialwissenschaften in Deutschland, England und Frankreich. Ihr Doktorat absolvierte sie am Max-Planck-Institut für Kolloid-und Grenzflächenforschung. Seit 2012 leitet sie eine eigene Forschungsgruppe am Institut für Materialchemie der Technischen Universität Wien, das UnterlassLAB.
  • Isabella Ellinger: hat Lebensmittel-und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien studiert. Nach ihrer Dissertation folgten Post-Doc Aufenthalte an der Medizinischen Universität Wien sowie an der Universität von Lausanne. Jetzt ist sie in der Forschung und Lehre am Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung an der Medizinischen Universität Wien tätig
  • Emil Simeonovist Leiter des Masterstudiengangs Intelligent Transport Systems und Institutsleiter für Angewandte Mathematik und Naturwissenschaften am FH Technikum Wien. An der FH werden Leute speziell und fokussiert für den Bereich „intelligente Transportsysteme“ ausgebildet, um einen reibungslosen Ablauf im Verkehr zu garantieren

Anmeldung:

Ansprechperson für diese Veranstaltungauf der Pädagogischen Hochschule: Mag. Gertrude Gonaus: gertrude.gonaus@phwien.ac.at

Diese Veranstaltung ist Teil des Fort-und Weiterbildungsangebot der Pädagogischen Hochschule Wien für das Sommersemester 2020.

Die ONLINE-Nachmeldefristläuft von 27. Jänner bis 9. Februar 2020 über PH-online:

https://www.ph-online.ac.at/ph-wien/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=260764&pSpracheNr=1

Beitrag teilen auf

Januar 29th, 2020

Posted In: Auf Startseite sichtbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.