Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Bau dir deinen Satelliten in Dosengröße

CatSat Austria

CanSat Austria – Wettbewerb: Baut euch euren eigenen Satelliten

Wir suchen SchülerInnentreams ab 14 Jahren (Oberstufe)für den österreichischen CanSat Wettbewerb 2018!

Ihr seid aufgerufen, einen Satelliten in Getränkedosengröße zu bauen. Dieser wird mit einer Rakete in eine Höhe von 500 Metern befördert und ausgeworfen. Während des Sinkflugs zurück zum Boden muss der CanSat zwei Missionen erfüllen:

Primärmission:

  • Beförderung des Satelliten mit einer Rakete in eine Höhe von 500 Metern, der dann ausgeworfen wird.
  • Der Minisatellit soll während des Sinkflugs zurück zum Boden Temperatur und Luftdruck messen und die Werte mindestens 1x pro Sekunde an die Bodenstation übertragen.
  • Aus den erhobenen Luftdruckwerten muss die tatsächliche Auswurfhöhe und die Fallgeschwindigkeit ermittelt werden.
  • Zusätzlich ist ein Temperaturprofil zu erstellen.

Sekundärmission:

Weiters soll der Satellit eine von den TeilnehmerInnen selbst gewählte und entwickelte Mission erfüllen. Hierbei sind dem technischen und wissenschaftlichen Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt! Ausgangspunkt kann eine wissenschaftliche Fragestellung, ein technisches Problem oder eine Projektidee von gesellschaftlicher Relevanz sein.

Beispiele für eine Sekundärmission wären:

  • die Erhebung von Telemetriedaten (Beschleunigung, GPS Location, etc.),
  • ein Programm zur Fernsteuerung des CanSats, so dass dieser während des Sinkfluges Befehle ausführt, die von der Bodenstation gesendet werden oder
  • eine möglichst zielgenaue Landung an einem zuvor definierten Landeplatz.

Bei der Bewerbung muss die Motivation für die Sekundärmission dargelegt werden.

Die Teilnahme am CanSat Wettbewerb bietet Euch die Möglichkeit, alle Phasen eines realen Weltraumprojektes zu durchlaufen. Diese reichen von der Missionsauswahl über das Design des CanSats, der Integration der technischen Komponenten, technischen Testläufen und dem eigentlichen Launch des Minisatelliten bis hin zur wissenschaftlichen Analyse der gewonnen Daten. Zusätzlich werden Soft Skills wie Teamarbeit und interdisziplinäres Denken trainiert.

Deadline für Eure Bewerbungen: 23. November 2018

CanSat Bewerbungsunterlagen

CanSat Bewerbungsunterlagen

Auswahlprozedere und weitere Vorgangsweise:

Nach Ende der Anmeldefrist werden die teilnehmenden Teams, basierend auf ihren Bewerbungen, von einer Jury ausgewählt. Die Mitglieder der Jury achten dabei ganz besonders auf

  • den wissenschaftlich-technischen Anspruch der Sekundärmission,
  • die Planung des Projekts und
  • die geplante Öffentlichkeitsarbeit

Die ausgewählten Teams werden bis spätestens MI 28.11.2018 per E-Mail verständigt. Die Lehrkräfte der zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigten Teams werden am FR 7.12.2018 zu einem Vorbereitungsworkshop eingeladen.

Der eigentliche Wettbewerb, die Startkampagne, findet von MI 24.4. bis FR 26.4.2019 in Linz bzw. auf dem Flugplatz Schärding-Suben statt.

 

Minirakete

Minirakete

Anforderungen an die SchülerInnen-Teams:

Um in die Endauswahl für den österreichischen CanSat Wettbwerb 2018/19 zu kommen, müssen die Teams folgende Teilnahmebedingungen erfüllen:

  • Ein Team muss aus vier bis maximal sechs SchülerInnen der Sekundarstufe II bes:tehen.
  • Alle TeilnehmerInnen müssen eine Schule in Österreich oder eine österreichische Schule im europäischen Ausland besuchen. Die Teammitglieder müssen nicht notwendigerweise aus derselben Schule kommen. Die Teilnahme von Teams, die sich über extracurriculare Aktivitäten gefunden haben, ist zulässig.
  • Jedes Team muss von einer Lehrerin bzw. einem Lehrer begleitet werden. Die Aufgabe der Lehrperson besteht primär in der Kontrolle des Arbeitsfortschrittes der SchülerInnen. Im Bedarfsfall soll die Lehrkraft mit Rat und Tat zur Seite stehen. Weiters fungiert sie als Kontaktperson zwischen Team und Projektorganisator. Die Lehrperson muss an der CanSat LehrerInnenfortbildung teilnehmen und die die SchülerInnen zur Launch Campaign begleiten.
  • Jedes Team muss eine schriftliche Bewerbung einreichen, in der der wissenschaftlich-technische Anspruch ihrer Mission, die Gesamtplanung des Projekts und die geplante Öffentlichkeitsarbeit dargelegt werden.
  • Nicht fristgerecht eingereichte Bewerbungen werden nicht bewertet.

Dem Gewinnerteam winkt die Teilnahme am internationalen CanSat Wettbewerb der ESA, wo sich die SchülerInnen mit den SiegerInnen aus anderen europäischen Ländern messen können.

Beitrag teilen auf

September 17th, 2018

Posted In: Rückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

feeded by: