Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Marktplatz der Möglichkeiten – Jugendprojekte Umwelt/Gesundheit/Mobilität

Marktplatz der Möglichkeiten: Informiere dich über spannende Jugendprojekte

Marktplatz der Möglichkeiten am 29. November 2016 im Bundesamtsgebäude: Informiere dich über spannende Jugendprojekte

Am 29. und 30. November 2016 findet in Wien ein Environment and Health Task Force (EHTF) Meeting als Vorbereitung auf die Ministerkonferenz zu Umwelt und Gesundheit 2017 statt. Im Vorfeld der Konferenz wird zusätzlich eine internationale Jugendkonferenz stattfinden, die sich am Dienstag, 29. November, mit der EHTF überschneidet. An dem EHTF Meeting werden VertreterInnen der WHO-Europa Länder und an der Jugendkonferenz 80 junge Menschen aus ganz Europa teilnehmen.

 

Am 29.11.2016 werden Österreichische Jugendprojekte vor den Vorhang geholt, sichtbar gemacht und als „Best Practice Projekte“ für Jugendbeteiligung in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Mobilität gezeigt werden.

Folgende Jugendprojekte sind am

Dienstag, 29. November 2016 im Bundesamtsgebäude,

1030 Wien, Radetzkystraße 2 von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr

vor Ort und freuen sich auf euren Besuch.

Da sich die jungen Leute, die hervorragende fachliche Arbeit geleistet haben, über Ihr/Euer Interesse und

einen Erfahrungsaustausch freuen, hoffen wir als Mitarbeiter des Vorbereitungsteam auf reges Interesse!

Zielgruppen: 

  • Lehrpersonen, Personen in der außerschulischen Jugendarbeit, Eltern und Schülerinnen

Folgende Projekte wurden vom bmvit nominiert, hier eine kurze Auswahl der präsentierten Projekte:

  • Science Center Netzwerk: Planspiel zum Thema Mobilität „Move on“ (aktive Mitarbeit ausdrücklich erwünscht)
  • FH Technikum Wien/Research & Data Competence: SchülerInnen bei ihrer vorwissenschaftlichen Arbeit im Bereich Mobilität/Energie/Umwelt)
  • e-genius: Lehr- und Lernplattform mit freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – OER) zum Thema Energie für Schulen, FH, Unis, Erwachsenenbildung, Privatpersonen
  • Austrian Institute of Technology (AIT): Effizienz macht Schule (Berufsbilder zum Thema Energieforschung/Energieeffizienz für Schulen, Aufbau altersgerechtes Wissen zum Thema) sowie Unterrichtsmaterialien
  • Österreichischer Verkehrssicherheitsfonds: Projekte: „Wir fahr`n ab“/ „Get Smart“: Unfallprävention für junge Moped-/Motorradlenker/innen und Autofahrer/innen ab (Verkehrssicherheitsrap/Gefahren der Verwendung von Smartphones im Straßenverkehr)
  • fti…remixed des bmvit:  Jugendprojekt „GO Space – Jugendliche interviewen AstronautInnen“, Möglichkeiten der Einbindung von Jugendlichen
  • Logistikum FH Steyr: REWWAY und ReTRANS: Lehrmittel zum Bereich Binnenwasserstraße und Verkehrslogistik
  • Komobile: Aktive Jugend: Förderung aktiver Mobilität von Jugendlichen in städtischen Straßen und Freiräumen: Living Lab, Toolkit „Jugend Aktiv Mobilcheck“ (JAM)
  • NeuroKids: Lernräume zur Wegbereitung einer Lernkltur, die vernetzt, öffnet und stärkt
  • Fachhochschule Joanneum:  MIOMI: Forschung Mikroorganismen auf Menschen, Herstellung von altersadäquaten Hands-On sowie Unterrichtsmaterialien, Schulworkshops, Mentoring sowie Peermentoring

Weiters warten spannende Projekte im Bereich klimaktiv/Jugend-Umwelt-Plattform JUMP des BMLFUW

– klimaaktiv mobil Schule
– klimaaktiv mobil Jugend: Verein Jugendzentrum Ausseerland. Geh deinen eigenen Weg!
– klimaaktiv mobil Jugend: I.S.I.- Jugendtreff Echo in Haid (Mobilitätsprojekt 2015, Rad & Roll 2016)
– klimaaktiv mobil Jugend: Offene Jugendarbeit Dornbirn: Youth Movement 2015
– klimaaktiv mobil Jugend: Verein Spektrum:Sympathobus – Wir habens am Schirm
– Klimabündnis Östereich GmbH. Kindermeilen/Klimameilen
– Jugend-Umwelt-Plattform JUMP: CEHAPE Jugendprojekte (Umfrage z einem österreichweiten Top-Jugendticket unter Schülerinnen (2014), Fahr-Rat-Tag 2015, Techtelmechtel mit Weihnachten 2014, Mobilideenpool, Mobilitätsschulung, Umfrage zu nachhaltiger Mobilität bei Festivals

Beitrag teilen auf

November 24th, 2016

Posted In: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.