Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

StudentInnen: Wir suchen eure Ideen zur Luftfahrt!!

Studentinnen-Wettbewerb - Deine Ideen sind gefragt!

Studentinnen-Wettbewerb – Deine Ideen sind gefragt!

Bis zum Jahr 2050 sollen 90% aller Reisen innerhalb Europas, die auch einen Flug beinhalten, in weniger als 4 Stunden von „Tür zu Tür“ durchgeführt werden. Wir suchen Deine Ideen um das Ziel „Door-to-Door within 4 Hours“ zu erreichen?

Mitmachen und gewinnen!

Wenn Du StudentIn an einer österreichischen Hochschule bist, dann schick uns Deine Ideen!

Alle eingereichten Vorschläge werden von einem 2-köpfigen ExpertInnen-Gremium der FFG entsprechend den Auswahlkriterien vorbegutachtet und gereiht. Im Anschluss werden die besten 15 Einreichungen von einer Fachjury, zusammengesetzt aus drei VertreterInnen der Luftfahrtbranche, bewertet und die 3 besten Ideen ermittelt. Die 3 StudentInnen, die von der Fachjury für ihre Ideen nominiert werden, präsentieren Ihre Vorschläge beim Aviation Forum Austria 2016 am 20. Oktober am Flughafen Wien (Vienna International Airport VIE) einem breiten Fachpublikum und der Jury. Diese nimmt dann, unter Berücksichtigung der Präsentation, die endgültige Reihung vor und kürt live vor Ort die Gewinnerinnen und Gewinner.

Die 15 besten Plakate werden ebenfalls beim Aviation Forum ausgestellt und einem Publikumsvoting unterzogen. (Der Ausdruck der Plakate sowie die Plakatpräsentation/-ausstellung wird von den Veranstaltern vorgenommen.)

Wie kann ich mitmachen?

Stell Deine Idee mit Hilfe eines Posters auf Englisch oder Deutsch als druckfähiges pdf im Format DIN-A1 hochkant dar und schicke es bis spätestens 1. September 2016 unter dem Betreff „Take Off StudentInnenwettbewerb“ an: mailto:luftfahrt@ffg.at. Am 3. Oktober 2016 erfährst Du, ob Dein Vorschlag zu den besten drei zählt. Wenn ja, hast Du die einmalige Chance Deine Ideen am 20. Oktober 2016 vor einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und den StudentInnenwettbewerb 2016 „Door-to-Door within 4 Hours“ zu gewinnen.

Was sind die Auswahlkriterien?

  • Originalität des Konzepts
  • Kreativität des Lösungsansatzes
  • Umsetzungspotential des Lösunsansatzes
  • Beitrag zur Zielerreichung „Door-to-Door within 4 Hours“
  • Poster (Umsetzung, Gestaltung, Ästhetik, Verständlichkeit und Originalität)
  • für die besten 3: Präsentation der Idee (Verständlichkeit der Ausführung, Kreativität und Überzeugungskraft der Präsentation

Wer wählt die besten Projekte aus?

Alle eingereichten Ideen werden von einem 2-köpfigen ExpertInnen Gremium der FFG entsprechend den Auswahlkriterien vorbegutachtet und die 15 besten Ideen ausgewählt. Die Beurteilung der 15 besten Ideen und die Nominierung der 3 besten Ideen sowie die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury. Die Jury setzt sich aus 3 VertreterInnen der Luftfahrt zusammen.

Das beste Plakat aus den 15 ausgestellten wird von den VeranstaltungsteilnehmerInnen gewählt.

Flughafen Linz Front von vorne

Flughafen Linz (Front von vorne)

 

Was gibt es zu gewinnen?

Neben der einmaligen Vernetzungsmöglichkeit für alle TeilnehmerInnen des StundentInnenwettbewerbs mit VertreterInnen der österreichischen Luftfahrtindustrie und -forschung beim Aviation Forum Austria 2016 gibt es für die Gewinner folgende Preise:

  • 1. Platz: 300 € Fluggutschein von Austrian Airlines
  • 2. Platz: 200 € Fluggutschein von Austrian Airlines
  • 3. Platz: 100 € Fluggutschein von Austrian Airlines
  • Bestes Plakat: 100 € Fluggutschein Austrian Airlines

Wer veranstaltet den StudentInnenwettbewerb „Door-to-Door within 4 Hours“?

Veranstalter ist das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) in Kooperation mit der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG). Der StudentInnenwettbewerb findet im Rahmen des österreichischen Luftfahrtfoschungsprogramms Take Off statt.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle StudentInnen, die zum Zeitpunkt der Einreichung an einer österreichischen Hochschule (Universitäten wie Fachhochschulen) inskribiert sind. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos und nicht an sonstige Leistungen der/s Teilnehmenden gebunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Was darfst du nicht abbilden?

Wenn Du am Wettbewerb teilnehmen willst, versicherst Du, dass Du keine Namen nennst, die Personen oder Organisationen erkennen lassen und diese in schlechtem Licht darstellen und dass Du keine Persönlichkeitsrechte und Urheberrechte verletzt. Die eingereichten Poster dürfen nicht als obszön, beleidigend, diffamierend, ethisch anstößig, gewaltverherrlichend, pornografisch, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausländerfeindlich, rechtsradikal und/oder als sonst verwerflich anzusehen sein. Poster, die einem oder mehreren dieser Kriterien nicht entsprechen, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Was bedeutet es, wenn ich ein Poster einsende?

Mit dem Versenden Deines Posters wie oben beschrieben, nimmst Du am StundenInnenwettbewerb teil und akzeptierst die Teilnahmebedingungen. Für Dein eingereichtes Poster übernimmst Du die volle Verantwortung (z.B. für Urheberrechtsverstöße, etc.) und hältst die Veranstalter schad- und klaglos. Das bmvit und die FFG behalten sich vor, diese Teilnahmebedingungen ohne Vorankündigung zu ändern oder den Wettbewerb ohne Angabe von Gründen abzubrechen, wenn aus technischen, rechtlichen oder sonstigen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs nicht mehr gewährleistet werden kann. Die Veranstalter des Wettbewerbs sind berechtigt, TeilnehmerInnen auszuschließen, insbesondere bei Verdacht auf Manipulation oder Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen. Ein Anspruch auf Teilnahme oder Durchführung des Wettbewerbs besteht nicht.

Hinweise zum Datenschutz

Für die Teilnahme ist die Übermittlung Deiner Idee in Form eines Posters mit Angabe einiger persönlicher Daten entsprechend der Vorgaben im beigefügten Formular für die wissenschaftliche Auswertung (Vorname, Geschlecht, Geburtsjahr, Bundesland, Hochschule) sowie Deiner Email-Adresse und Telefonnummer erforderlich. Deine angegebenen Daten werden nur zur Abwicklung des Wettbewerbs von den Veranstaltern genutzt, gespeichert, verarbeitet und nur zu diesem Zweck an mit der Abwicklung des Wettbewerbs betraute Personen weitergegeben. Hierzu erklärst Du im Fall der Teilnahme Deine Einwilligung.

Als TeilnehmerIn erklärst Du Dich einverstanden, dass Vorname und Bundesland sowie Dein Poster auf der Website der Veranstalter sowie im Rahmen des Aviation Forum Austria 2016 veröffentlicht werden.

Als TeilnehmerIn hast Du zu jeder Zeit Anspruch auf Auskunft oder Berichtigung Deiner Daten nach den gesetzlichen Vorgaben und kannst die erteilte Einwilligung zur Verarbeitung der Daten jederzeit in Textform per E-Mail an luftfahrt@ffg.at (Betreff: „Widerruf StudentInnenwettbewerb“) mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mit dem Widerruf trittst du automatisch vom Wettbewerb zurück.

Ziel „Door-to-Door within 4 Hours“

Die ehrgeizigen europäischen Zielen in der Luftfahrt, wurden durch die Europäische Kommission unter dem Titel „Flightpath 2050“ festgeschrieben: Unter anderem sollen Lärm- und CO2-Ausstoß des Luftverkehrs im Jahr 2050 um 65 Prozent beziehungsweise 75 Prozent unter den Werten des Jahres 2000 liegen. Dabei wird gleichzeitig auf eine Leistungssteigerung im europäischen Flugverkehr gesetzt, mit dem Ziel 90 Prozent aller Reisenden in unter vier Stunden von Tür zu Tür zu befördern. Geplant ist zudem ein Luftverkehrsmanagementsystem, das 25 Millionen innereuropäische Flüge pro Jahr bewerkstelligt.

Dokumente zum Thema:

bmvit/FFG-Ausschreibung zum Downloaden

bmvit-Publikation: „Chancen nützen auf internationalen Märkten- die Die FTI-Strategie für den österreichischen Luftfahrtsektor 2020 plus

 

 

 

 

Beitrag teilen auf

Juni 30th, 2016

Posted In: Gewinnspiel, Luftfahrt, Themen, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

feeded by: