Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

International Space Camp 2014 – Meine Erfahrungen

Frau Weber mit den beiden Teilnehmern aus Österreich Luisa und Benedikt
Frau Weber mit den beiden Teilnehmern aus Österreich Luisa und Benedikt

Elisabeth Weber hat sich als Lehrkraft für die Teilnahme am International Space Camp beworben. Sie durfte die beiden Teilnehmer Benedikt Mahringer aus Oberösterreich sowie Luisa Gartner aus Wien begleiten und bekam mit neun weiteren internationalen Lehrern die Gelegenheit raumfahrtbezogene Aktivitäten auszuprobieren.

Hier ihr Bericht über ihren Aufenthalt am International Space Camp:

Meine Teilnahme am International Space Camp in Huntsville, Alabama 2014 war eine wundervolle Gelegenheit in die Welt der Raumfahrt einzudringen. Zusammen mit den U.S. Teachers of the Year und neun weiteren internationalen Lehrern bekam ich die Gelegenheit unterschiedlichste raumfahrtbezogene Aktivitäten zu unternehmen. So baute ich bei einer EVA ein Gestänge im Weltraum auf.

SAM_8798

Mein Kollege und ich wurden dafür weltraumtauglich angezogen und auf spezielle Stühle geschnallt, die die Arbeit in Schwerelosigkeit simulierten. In einer zweiten Mission hatte ich als Base Commander die Gesamtverantwortung für das Gelingen der Mission.

Frau Weber mit Kollegen
Frau Weber mit Kollegen

 

Frau Weber hatte als Base Commander die Gesamtverantwortung für das Gelingen der Mission.
Base Commander

Außerdem bekamen wir als Teams vielfältige Aufgaben gestellt. So, zum Beispiel, eine möglichst effiziente Filteranlage für die Trinkwasseraufbereitung herzustellen, Hitzeschilder zu entwickeln (die mit rohen Eiern und einem Bunsenbrenner auf eine feurige Probe gestellt wurden) oder einen Lunar Lander zu bauen.

Dank Simulatoren wie dem Multi-Axes-Trainer und dem Moon-Gravity-Chair konnten wir am eigenen Leib erfahren wie Astronauten auf ihre Arbeit vorbereit werden. Ein wirklich tief beeindruckendes Erlebnis war die G-Force Rotation, eine Art überdimensionale Wäscheschleuder, bei der man durch Zentrifugalkräfte bis zu 4 g auf den eigenen Körper spürt und erlebt, welche Kräfte beim Start eines Space Shuttles auf die Astronauten einwirken.

Bereit für den Weltraumausflug
Bereit für den Weltraumausflug

Abgesehen von den NASA-bezogenen Erlebnissen möchte ich die vielen Gespräche mit den internationalen Kollegen hervorheben, die ich als besonders wertvoll empfunden habe. Einblicke in deren Arbeits- und Lebenswelt zu gewinnen, Probleme und Herausforderungen meiner Kollegen in anderen Teilen der Welt kennen zu lernen und den eigenen beruflichen Background zu teilen und zu reflektieren war ausgesprochen interessant, lehrreich und anregend. Auch die Herzlichkeit, Zusammengehörigkeit und Hochachtung, die wir uns gegenseitig entgegengebracht haben, hat mich ausgesprochen beeindruckt und noch mehr darin bestärkt, dass wir Lehrer nicht nur eine große Aufgabe haben, sondern auch ein besonderer Menschenschlag sind, der – ebenso wie Astronauten – auf ihrem Gebiet Großes leisten und nur dann erfolgreich sein können, wenn das gesamte Team am Gelingen der Mission arbeitet.

Frau Weber mit internationalen Lehrkräften
Frau Weber mit internationalen Lehrkräften

Für mein weiteres Berufsleben habe ich mir vorgenommen, diese Erfahrungen und Begeisterung weiter zu geben.

Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken, die mir diese Erfahrungen ermöglicht haben.

” I touch the future. I teach.” (Christa McAuliffe, Teacher in Space)

MMag. Elisabeth G. Weber

 

Übrigens: Unser österreichische Beitrag bei der Opening Ceremony war der beste des Abends und ist auf YouTube zu sehen:

Austria - 2014 International Space Camp Opening Ceremony

Link: Gewinnervideos unseres Gewinnspiels: http://bit.ly/1oluMTI

Youtube-Kanal fti…remixed: https://www.youtube.com/user/CeeJayRemixed


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00