Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Tipps für LNF in Tirol am 4.4.

In Tirol machen bei der Langen Nacht der Forschung am 4.4.14 drei Regionen mit:

  • Hall und Absam (25 Stationen)
  • Innsbruck (153 Stationen)
  • Kufstein (25. Stationen) – Achtung andere Öffnungszeiten (15.00 Uhr bis 20.00 Uhr)

In Innsbruck bringen spezielle Shuttlebusse der IVB dich gratis an die verschiedenen Standorte.

Wir haben uns für Dich das umfangreiche Programm der LNF in Tirol angesehen und folgende Tipps für Dich parat:

Tipp 1: UMIT in Hall/Tirol:

Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
6060 Hall in Tirol

UMIT Universität in Hall
UMIT Universität in Hall

UMIT ist die Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik in Hall/Tirol

  • Aus der Welt der Robotik: hier bei dieser Station könnt ihr einen mobilen Roboter, der in der Zukunft bei Bränden in geschlossenen Räumen zum Einsatz kommen soll, selbst über einen Hindernisparcours steuern. Oder ihr könnt einen anderen humanoiden Roboter ” Nao”kennen lernen, der so programmiert ist, dass der Menschen daran erinnert, wann sie ihre Mediakamente einnehmen sollen oder auch Sauerstoffsättigung, Blutdruck oder Bluzucker überwacht, den ihr dann auch selbst programmieren könnt.
  • Lernt ForscherInnen kennen, die im Bereich Medizintechnik forschen
  • Werdet Teil eines wissenschaftlichen Experiments: Mit Hilfe des Eye-Trackers kannst du sehen, wie und wohin sich die Augen beim Lesen bewege. Du kannst einen Stresstest mit einem Biofeedbackgerät durchführen und lerne deinen Körperfunktion beewusst zu steuern. Oder auch anhand eines Heizkreislaufsimulators ausprobieren, wie viel Kraft das Herz braucht, um den Kreislauf in Schuss zu halten.

Tipps 2: Fachhochschule Kufstein (Programm beginnt schon um 15.00 Uhr und endet um 20:00 Uhr!)

Andreas Hofer-Strasse 7
6330 Kufstein

Fachhhochschule Kufstein
Fachhhochschule Kufstein

In Kufstein erwarten dich einige spannende Stationen zu den Bereichen Energie.

  • Du kannst selbst anhand eines Modells ausprobieren, wie so eine Brennstoffzelle funitioniert. Brennstoffzellen sollen m Auto, im Gebäude saubere Energie erzeugen. Zuerst wird der Wasserstoff produziert und anschließend kannst du die gespeicherte Energie von der Brennstoffzelle umwandeln. Eine Ausstellung kannst du unterschiedliche regenerative Brennstoffe kennen lernen und an viele Mitmachstationen Hand anlegen.
  • Lass dir von ForscherInnen das intelligente Energiemangeemnt im BMWI3 präsentieren und erklären und auch andere Energiemanagement von Opel und Renault kannst du kennen lernen
  • Wie funktioniert ein Roboter? Erfahre bei dieser Station mehr über die faszinierende Welt der Sensorik und Aktorik und wo Roboter im Alltag eingesetzt werden können. Du lernst, wie man aus LEGO Mindstorms-Bauteilen ein Mini Segway bauen kann

Tipp 3: Innsbruck

Da Innsbruck bietet dieses Mal mit über 150 Stationen viele spannende Stationen, wo sich das Hingehen lohnt. Wir haben auch hier einige Highlights herausgegriffen.

Folgende Ausstellorte machen heuer mit:

Campus Technik
Adresse: Technikstraße 25-25b, 6020 Innsbruck

Gebäude Innsbruck-Campus_Technik
Innsbruck-Campus_Technik
  • Der Mensch verschmutzt die Atmosphäre der Erde und beeinflusst damit Luftqualität und Klima. Die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA will dies mit Hilfe von Satellitenmessungen dokumentieren und überwachen. Um die Satellitendaten interpretieren zu können fliegt im Rahmen einer mehrjährigen Messkampagne (DISCOVER-AQ) ein in Innsbruck entwickeltes und produziertes Messinstrument an Bord eines fliegenden Labors der NASA. Das Messinstrument steht bei der Langen Nacht der Forschung mit einem interaktiven Experiment zur Verfügung. Außerdem erhältst du Einblick in die wissenschaftliche Arbeit an Bord des Flugzeuges während DISCOVER-AQ.
Station Detektor Campus Technik
Station Detektor Campus Technik

Centrum für Chemie und Biomedizin (CCB)

Innrain 80-82
6020 Innsbruck

Institut für Chemie und Biomedizin der Univ. Innsbruck
Institut für Chemie und Biomedizin der Univ. Innsbruck

Institut für Biomedizinische Alternsforschung

Rennweg 10
6020 Innsbruck

Biomedizinische Alternsforschung
Biomedizinische Alternsforschung

TWI Technologiezentrum

Eduard-Bodem-Gasse 5-7
6020 Innsbruck

TWI Technologiezentrum
TWI Technologiezentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00