Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Spannende Berufsbilder Nawi-tech Jobs

Logo Nawitech Jobs
Logo Nawitech Jobs

Wie bekomme ich als Jugendlicher einen besseren Einblick in Berufsbilder in Naturwissenschaft und Technik?

Schülerinnen und Schüler von verschiedenen Wiener Gymnasien in der Oberstufe sind beim Projekt “Vielfalt NAWITECH – spannende Berufsbilder in Naturwissenschaft und Technik” der Frage nachgegangen, warum diese Berufe bei Jugendlichen ein unattraktives Berufsimage haben.

Berufs-und Karrierevorstellungen tragen dazu bei, dass sich Jugendliche für oder gegen einen Berufs- und Ausbildungsweg entscheiden. Die Forschung hat in den letzten Jahren einen Zusammenhang von Rollenvorbildern, Berufsorientierung und Berufswahl von Jugendlichen festgestellt.

Im Projekt “NAWITECH – spannende Berufsbilder in Naturwissenschaft und Technik” haben SchülerInnen von Oberstufenklassen der AHS Wien 7, Kenyongasse, AHS Wien 6, Rahlgasse sowie Bundesrealgymnasium Wien 3, Radetzkystraße, mitgemacht. 85 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16-17 Jahren haben in Kleingruppen Interviews, Portraits sowie Kurzfilme zu Forscherinnen und Forschern selbst gestaltet.

Im Projekt war es wichtig, dass sich die Jugendlichen auf die unterschiedlichsten Ausbildungen und Berufsausübungen sowie das Wirken von Forscherinnen und Forschern in den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen , wie z.B. Kleinunternehmen oder Universität konzentrieren und bei den Realbegegnungen mit ihnen auch außergewöhnliche Arbeitsorte in der Forschung mitein bezogen wurden. Weiters wurde das Geschlechterverhältnis – entgegen der Realität – zugunsten von Frauen gedreht. Besonders in Forschungsberufen, die normalerweise hauptsächlich von Männern verrichtet werden, holten die SchülerInnen Interviews von Forscherinnen ein. Die SchülerInnen wurden in Workshops (Journalismus, Berufswünsche und Berufe in Naturwissenschaft und Technik, Videodrehen, Interviewgestaltung) auf die Realbegegnungen mit den Forscherinnen und Forschern vorbereitet

Zentral für das Portal sind die von den Jugendlichen selbst erstellten Videos mit ExpertInnen-Interviews. Die Informationsbox auf der Website www.nawitech-job.at mit dem “Beruf der Woche” kann in jede beliebige Homepage integriert werden.

Fazit:

  • Zu Berufen, die in den Medien verstärkt vorkommen oder im Alltag zu sehen sind, haben Jugendliche auch mehr reale Bilder in den Köpfen. Besonders ist hier der Beruf der Medizinerin und des Mediziners oder der Beruf ArchitektIn zu erwähnen.
  • Der Bereich Umweltbereich interessiert junge Menschen
  • Zur Informatik haben Jugendliche ein einseitiges Bild und wird mit Programmierung von Software gleichgesetzt.
  • bei Berufsbilder wie Biotechnologie, technische Chemie oder Maschinenbau tun sich Jugendliche schwer. Jugendliche haben in diesen Berufen dann positive Assoziationen, wenn jemand in ihrer Familie (meistens der Vater) in diesem Bereich arbeitet.
  • Unter den bereits bestehenden Berufsbeschreibungen können sich die Jugendlichen nur bedingt etwas vorstellen. Oft verstehen sie die verwendete Sprache nicht.
  • Jugendliche möchten gerne die Berufe anhand von Beispielen kennenlernen und möchten diese selbst beschreiben.

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik bzw. auf der Projektwebsite www.nawitech-jobs.at.

Die SchülerInnen haben mit folgenden ForscherInnen Interviews durchgeführt:

  • Dr. DI Clara Schücker, LUXNER Engineering ZT GmbH, Maschinenbau, Inhaberin
  • BSc. Daniela Augustin, ASFINAG Service GmbH, Operatorin in der nationalen Verkehrsmanagementzentrale
  • Mag. Dr. Ines Omann, SERI, Nachhaltigkeitsforschungs- und -kommunikations GmbH, Projektleiterin
  • Univ.Prof. Dr. med.vet. Marin Wagner, Veterinärmedizinische Univeristät Wien, Professor
  • Bernhard Lipp, Österreichisches Institut für Baubiologie und-ökologie GmbH (IBO)
  • Univ.Prof. Dr. Jeanette Strametz-Juranek, Medizinische Universität Wien, Professorin, Vorsitzende Gendermedizin
  • DI MSc. Eva-Maria Persy, Magistrat Wien, Magistratsabteilung 22, Bereichsleitung Umweltschutzabteilung
  • Stefan Sauermann, University of Applied Sciences Technikum Wien, Acting Program Director
  • Dr. Michael Feuchtinger, Kuffner & Urania Sternwarte, Leitung Astronomie Wien
  • Dr. Regina M Lettner, baukult ZT GmbH Wien, Architektin
  • Dr. Katja Bühler, VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs GmbH, Senior Researcher
  • Dr. Barbara Imhof, Liquifr GmbH, Managing Director
  • Dr. Barbara Saringer, ÖIR Österreichisches Institut für Raumordnung
  • DI Gerald Ganzer, Knowles
  • DI Dr. Peter Palensky, Sustainable Building Technologies, Austrian Institute of Technology, Bereichsleitung
  • ao.Univ.Prof. Monika Bright, Universität Wien, Professorin
  • Mag. Dr. Susanne Zeilinger, Technische Universität Wien, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
  • ao.Univ.Prof. Caslav Brukner, Quantum Optics
  • Dr. Ana Almansa, Xedera Technology Consulting, Geschäftsführerin
  • Univ.Prof. Mag. Dr. Barbara Hinterstoisser, Universität für Bodenkultur, Institut für Chemie, Professorin, Vizerektorin
  • DI Gita Haghi, Hewlett-Packeard, GmbH
  • DI Kerstin Glück, Universität für Bodenkultur, Institut für konstruktiven Ingeninieurbau, Redaktion eines Fachmagazines
  • Univ.Prof. Dr. Hardy Hanappi, Deputy Head of the Institute for Mathematical Methods in Economics, University of Technology, Head of Research Unit Economics
  • Dr. Markus Hölzl, St. Anna Kinderspital, Children´s Cancer, Research Institute (CCRI)
  • Dr. Sigrid Oblak, Wienholding GmbH, Geschäftsführerin
  • DI Johannes Fercher, 17 &4 Organisationsberatung GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter
  • DI Thomas Bärtl, Söhne und Partner, Inhaber und Architekt
  • DI Brigitte Bach, Austrian Institute of Technology
  • DI Dr. Veronika Schöpf, Medizinische Universität Wine, Junior Researcher
  • Mag. Dr. Susanne Gruber, Technisches Museum Wien
  • Benjamin Reutterer, Marinomed Biotechnologie GmbH, Research Scientist
  • Dr. Karin Garber, Vienna Open Lab, Leiterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00