Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Invent a Chip …

… geht nun in die zweite Runde!

Es geht hier aber nicht um Kartoffelchips, sondern um einen echten Silizium-Chip, der dann auch von einem Halbleiter-Hersteller produziert wird. Das kann man sich schon auf der Zunge zergehen lassen!

Es sind also helle Köpfchen gefragt!

Dieser Wettbewerb richtet sich an SchülerInnen mit mindestens 15-jähriger Lebenserfahrung. Zu dem solltest du technikinteressiert, kreativ und lösungsorientiert sein. Falls du auch raffinierte Ideen und etwas Ausdauer mitbringst, steht der Teilnahme am Wettbewerb nichts mehr im Wege.

Mit der Teilnahme hast du die Chance Einblicke in die Chip-Entwicklung und -Herstellung zu bekommen.
Bei einem Workshop an der TU-Wien gibt’s interessante Hintergrundinfos und Tipps & Tricks für die Chip-Entwicklung.

Also eine Wissenschaft, die Spaß macht! Denn du wirst dabei unterstützt, deine eigenen Ideen in einem Team umzusetzen, machst mit der Welt der Forschung und Technik Bekanntschaft und lernst Menschen aus der Branche und ihren Arbeitsalltag näher kennen! Ach ja, und zu gewinnen gibt’s natürlich auch was!

Spätestens jetzt sollte euch so ein Gedanke wie “Ich muss mal” in den Sinn kommen. Nämlich: Ich muss mich mal anmelden!

Teilnehmen könnt Ihr auch als Einzelkämpfer. Ihr könnt aber auch in einem kleinen Team Matura-Projekte sowie unterrichtsbezogene Arbeiten einreichen! Frag Deine Lehrerin oder Lehrerin, ob sie Dich bei Deiner Idee unterstützen können.

Habt ihr keine Idee, wollt aber trotzdem mitmachen? – Lasst euch von diesen Beispielen inspirieren.

Der Lehrkraft sowie der engagiertesten Schule wird ebenfalls ein eigener Preis verliehen.

Und so funktioniert’s:

Zwei Möglichkeiten, am Wettbewerb mitzumachen (Ihr könnt natürlich auch beides machen):

  • Reicht Eure Chip-Idee bis 21. Dezember ein.
  • Beantworte den Fragebogen. Wenn Du alle Fragen richtig beantwortest kannst Du einen Apple iPod touch gewinnen.

Wie geht’s weiter?

Bis Mitte Jänner 2012 werden die Ideen von einer Jury gesichtet und die sechs klügsten Köpfe werden anschließend zum Workshop eingeladen. Danach geht’s in die Arbeitsphase in der Ihr nun euren Chip entwickelt. Keine Angst: Natürlich unterstützen euch dabei renommierte Mitarbeiter des ICT bis ihr den fertigen Code am 2. Juli 2012 abgeben werdet. Ende Oktober 2012 wird dann der fertige Chip geliefert und euer Projekt kann abgeschlossen werden. Ach ja, und die Preise gibt es dann im Herbst 2012 im Rahmen einer großen Siegerehrung!

Habt ihr keine Idee, wollt aber trotzdem mitmachen? – Lasst euch von diesen Beispielen inspirieren.

Mehr Infos zum Wettbewerb gibt es hier:
http://www.invent-a-chip.at

Beitrag teilen auf

November 8th, 2011

Posted In: Gewinnspiel, Invent a Chip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

feeded by: