Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Besuch bei Magna in der E-Car Systems Abteilung

Ich fand den Besuch wirklich toll, wir haben viel gelernt und man hat einen guten Einblick bekommen was heutzutage schon so alles möglich ist, doch leider auch die Probleme die man hat! Denn es gibt noch viele Probleme!

Ich glaube das zur Zeit größte Problem ist die Battrie, wenn sich auf diesem Sektor nicht enorm viel tut in nächster Zeit und komplett neue Technologien entwickelt werden, glaub ich sieht das Konzept “reines E-Car” schelcht aus. Denn erstens hat man das Platzproblem, das heißt wenn man mit dem Auto Entfernungen von 100 km zurücklegen kann man damit rechnen, dass man gerade mal seine Aktentasche ins Auto bekommt. Nach den 100 km muss man zur Steckdose und 6 Stunden laden- finde ich auch nicht besonders gut, wenn man es vergleicht mit tanken – 2 min und fertig.
Jetzt kommt ein weiterer Punkt, die Akkus müssen auf Temperatur gehalten werden, nicht zu warm und nicht zu kalt. Bei uns gibt es sehr große Temperaturunterschiede im Jahr, das würde bedeuten, dass man sowohl ein Wärmesystem als auch ein Kühlsystem benögtigt, dass wiederum von den Batterien die Energie nimmt! So kann es passieren, wenn man sein Auto im Winter auf der Straße stehen lässt, dass man in der früh einen Abschleppwagen benötigt.
Ein weiteres Problem ist, dass die Batterien nach 7-8 Jahren kaputt werden! Wer zahlt den Umtausch? Ich als Konsument möchte mir nicht alle 8 Jahre neue Batterien kaufen, die fast so teuer sind wie das Auto selbst.

Wie ihr seht, es gibt noch sehr viele Probleme (allein am Sektor Batterie), doch wenn in den nächsten 10-20 Jahren viel auf diesem Gebiet, sprich E-Car Systems, geforscht wird, bin ich mir sicher ich fahre eines Tages mal ein rein elektronisches Auto 🙂

lg Lukas


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00