Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Dialog im Dunkeln

Hast du schon jemals nur die komplette Schwärze gesehen? Nichts außer Dunkelheit? Und hast du dir dabei schon einmal überlegt, dass du dich so auch am Tage durch deine gewohnte Umgebung bewegen müsstest- dass du alles meistern müsstest, was du normalerweise bei Licht tust?

Viele Menschen müssen das tagtäglich und teilweise seit ihrer Geburt (wobei das wahrscheinlich einfacher ist, wenn man schon immer daran gewohnt war)- ich spreche von dem Teil unserer Bevölkerung, der blind ist.

Diese Leute sind richtige Lebenskünstler, so scheint es für uns. Seit einiger Zeit gibt es die Möglichkeit sich selbst in der Welt der totalen Dunkelheit auszuprobieren-durch den „Dialog im Dunkeln“. http://www.imdunkeln.at/

Hier wird man in einer kleinen Gruppe mit Blindenstock und blindem Führer durch einen Weg in totaler Dunkelheit geführt. Es gibt verschiedenste Abschnitte, wie zum Beispiel einen Park, einen Markt, ein Geschäft, eine Schiffsfahrt und auch der Übergang einer Straße ist Teil des Dialogs.

Es ist ein einzigartiges Erlebnis einmal anders seine Umwelt zu erleben! Außerdem ist es sehr angenehm, die Augen einmal entspannen zu können. Dadurch werden auch die anderen Sinne sehr angeregt, man hört und riecht viel genauer.

Wer sich sehr dafür interessiert, kann auch ein komplettes 3 Gänge Menü im Dunkeln genießen!

Das Erlebnis ist sehr zu empfehlen, nicht nur wegen der eigenen Erfahrung, sondern auch, weil man sich danach besser in sehbehinderte Menschen versetzen kann!

Von Katja Träger

2 Comments

  • Boah cool!!! Sowas würd ich echt gerne mal ausprobieren! Dann könnte ich mir auch vorstellen, vielleicht später mal an Geräten zu forschen, die diesen Menschen den Alltag erleichtern können!
    Hat irgendwer Ideen? Wird es in der Zukunft möglich sein, von Geburt aus blinden Menschen das Sehen zu ermöglichen?

  • Hi Katja!

    Liebe Grüße vom Dialog-Team. Es freut uns sehr, dass dir der Besuch bei uns so gut gefallen hat!!

    Der Vollständigkeit halber: wir servieren ein 4-gängiges Menü beim Dinner, also eine leckere Nachspeise mehr als du geschrieben hast 😉

    @isabellesjak: Blindheit ist ein Oberbegriff, da gibt es viele Unterschiede, viele auslösende Krankheiten. Manche Formen der Blindheit sind tatsächlich mit einer OP behandelbar. Bevor du aber in die Richtung nachdenkst: Vielen Blinden geht das Sehen nicht ab, vor allem auch jenen, die nie gesehen haben. Das ist eine andere Sichtweise, eine andere Wahrnehmung. Würdest du eine (schmerzhafte?) OP wollen, wenn du dann fliegen könntest? Vielleicht wäre dir das fliegen zu viel, zu anstrengend, oder es interessiert dich einfach nicht – bist ja auch bis jetzt ohne Flügel ganz gut klargekommen 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00