Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Durchsichtige Goldfische

Klingt kurios, ist es auch!!

Japanische Forscher züchten durchsichtige Goldfische. Diese Tiere haben durchsichtige Schuppen, dies lässt das pulsierendes Herz und andere Organe durch Haut und Schuppen durchscheinen und somit kann man die Organe im Inneren des Tieres ganz einfach beobachten. Die Tiere sollen vor allem im Unterricht eingesetzt werden. Man erspart sich dadurch die Sektionen.

Um die durchsichtigen Fische zu züchten, kreuzten die Forscher mutierte Goldfische mit blasser Haut. Schätzungen zufolge können die Tiere bis zu 25 Zentimeter lang und rund 20 Jahre alt werden. Damit könnten sie eine lange Karriere als Studienobjekt an Schulen haben.

Das nächste Ziel sind transparente Frösche, sie werden kommendes Jahr auf den Markt kommen und nicht nur für den Unterricht sondern auch als Haustiere dienen. Sie sollen pro Stück umgerechnet etwa 76 Euro kosten.

Also ich finde die Idee lustig und inovativ. Man spart sich dadurch viel Zeit und quält die Tiere nicht mehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00