Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 
blog

Science in Action-Besuch bei Helioz

Wie sieht es in einer Forschungs- und Entwicklungseinrichtung aus? Wie arbeiten Menschen dort? Einen Einblick in ihr Arbeitsumfeld bietet HELIOZ am 18. September 2018 bei einem fti… remixed Science in Action Besuch.

Hast du gewusst, das Wasser durch die UV-Strahlen der Sonne desinfiziert werden kann? Die österreichische Firma HELIOZ entwickelte das innovative, solarbetriebene UV-Messgerät WADI™, um den Prozess der solaren Wasserdesinfektion zu veranschaulichen. Damit bringt man diesen Prozess betroffenen Menschen in südlichen Ländern auf einfachste Weise näher. Das WADI™ wird neben PET-Plastikflaschen gelegt, ein lachender Smiley auf dem Gerät zeigt an, ab welchem Zeitpunkt das durch die UV-Strahlen der Sonne desinfizierte Wasser getrunken werden kann.

Was ist Science in Action?

Bei der fti…remixed Science in Action! Dialogveranstaltung finden zu den fti-Themen Energietechnik , Innovation & Technologien, sowie Wasserdesinfektion Begegnungen mit Jugendlichen und Forscherinnen und ExpertInnen statt.  Ihr könnt die Forscherinnen und Forscher sowie ExpertInnen dabei direkt in ihrem Arbeitsumfeld und lernt so die Welt der Forschung und Entwicklung hautnah in Aktion kennen.

Fotorechte: Helioz (Stoeger)

Fotorechte: Helioz (Stoeger)

Wer nimmt an Science in Action! teil?

2 Schulklassen, je ca. 20 SchülerInnen (14- bis 18-jährige Jugendliche) und zwei Forschungsinstitutionen.

D.h.  zwei Schulklassen können je eine Einrichtung aus dem Forschungs- und Entwicklungsbereich kennenlernen. Idealerweise stehen in dieser Einrichtung mehrere ForscherInnen und EntwicklerInnen zur Verfügung, so dass kleinere SchülerInnengruppen gebildet werden können.

Fotorechte: Annette Etges

Fotorechte: Annette Etges

Schulen

Für folgende Schultypen geeignet:

  • AHS
  • BHS,
  • BHAK,
  • BHAS,
  • HAK,
  • HAS,
  • HBLA,
  • BRG
  • Neue Mittelschulen.
  • Höhere technische Lehranstalten  können bei fachspezifischen Themen eingeladen werden, vordergründig liegt der Fokus jedoch auf Schülerinnen und Schülern von tendenziell technologieferneren Bildungsstätten.
Fotorechte: Helioz

Fotorechte: Helioz

Vorteile für Schulen

  • SchülerInnen treten in Kontakt mit zuvor oft unbekannten Themenfeldern
  • SchülerInnen lernen ForscherInnen als Personen kennen
  • Forschungsinhalte werden leicht erklärt und verständlich präsentiert
  • Jugendliche lernen zu fti-Themen in realen Settings
  • ErfinderInnen- und EntdeckerInnengeist wird geweckt
  • Einbettung in die Bildungsberatung der Schule
  • Förderung von Frauen in der Technik

 

Beitrag teilen auf

Juli 12th, 2018

Posted In: Rückblick

feeded by: