Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Teleportation

Was ist Teleportation?

Teleportation ist der Transport einer Person oder eines Gegenstandes (fester Körper) zu einem anderen Ort, von A nach B, ohne dabei physisch eine Mauer oder sonstige Barrieren zu durchdringen. Der Begriff wurde vor allem durch den Science Fiction Gerne geprägt. Ursprünglich kommt der Begriff der Teleportation allerdings aus der Parapsychologie. Eine der wohl berühmtesten Erwähnungen und Verwendungen ist wohl in der Science Fiction Serie Startrek („Beam me up, Scotty“).
Statt teleportation wird heutzutage auch oft der Begriff „beamen“ (von „to beam“ – englisch für projizieren).
Erstmals erfuhren Leute von einem erfolgreichen „Beamversuch“ im Jahr 2003. Insbruker Physikern gelang es Atome zu beamen. Diese Forschungsrichtung wird auch Quantenphysikgenannt.

Man munkelt es wäre irgendwann mal möglich auch Menschen zu teleportieren und somit zu Mobilität beizutragen.

Aber wann wird das möglich sein? Wieso denken wir zuerst an das teleportieren von uns selber und nicht von Teilchen, bzw. Materialen, was die Arbeit in vielen Fällen erleichtern könnte. Bringt es uns nur gutes?

  • Veranstaltungen

    1. Jugenduni Young Campus der FH St. Pölten

      11. Juli - 15. Juli
    2. Wiener forschungsfest 2022

      Wiener Forschungsfest 2022

      9. September @ 08:00 - 11. September @ 17:00
    3. Logo Forschungsfest Niederoesterreich

      Forschungsfest Niederösterreich 2022

      30. September @ 14:00 - 22:00