Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche
 

Es gibt wieder ein Speeddating mit fti…remixed. Diesmal touren wir nach Graz und veranstalten gemeinsam mit Joanneum Research die Veranstaltung “Innovation-Kick!”. Die JOANNEUM RESEARCH ist eine unternehmerisch orientierte Innovations-   und Technologieanbieterin, die seit mehr als dreißig Jahren   Spitzenforschung auf internationalem Niveau betreibt. Mit dem Fokus auf   angewandte Forschung und Technologieentwicklung nimmt sie eine   Schlüsselfunktion im Technologie- und Wissenstransfer in der Steiermark   ein.

Beim Speeddating treffen 7 ForscherInnen und ca. 35 SchülerInnen des BG/BRG Seebachergasse aufeinander und lassen sich auf  spannende, kurze und dynamische Dialoge ein. Es geht dabei um Themen wie Energieforschung, Verkehrstelematik, Weltraumtechnik und Akustik, e-Health …. Aber noch viel mehr als die Inhalte der Forschungsbereiche stehen die Menschen hinter den Berufsbildern in diesen Bereichen im Vordergrund. Du triffst bei dem Speeddating auf die

Expertinnen und Experten Neil Bird, Markus Dornhofer, Maria Fellner, Elke Kraker, Ute Möstl, Robert Raudner, Stephan Spat und wirst feststellen, dass das gar keine alten ProfessorInnen in weißen Kitteln sind. Über Berichte vom Zusammentreffen freuen wir uns schon!

Ute Möstl

Ute Möstl

Wie so ein Speeddating ablaufen kann, siehst du in einem Video über die Veranstaltung “Date the future”  – das erste fti…remixed Speeddating, das die jugendlichen Beratungsteams mitgestaltet und organisert haben.

Juni 27th, 2011

Posted In: ForscherInnen-Speeddating, Veranstaltungen

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment

Am 30.5.2011 wurden wir, 3 in weiße Kittel gehüllte Jugendliche, durch das Labyrinth des AKH’s von Frau Dr.Veronika Schöpf geführt. Nach dem absolvierten Mathematikstudium verschlug es sie dann doch ins Gebiet der Gehirnforschung. Sehr anschaulich und verständlich erklärte sie uns Begriffe wie funktionelle Magnetresonanztomographie und dass die Magnetfeldstärke in Tesla gemessen werden. Dies wurde nach dem Erfinder Nikola Tesla benannt. Ein MRT besitzt ein eigenes Magnetfeld, welches unsere Wasserstoffmoleküle ausrichtet und misst, wie lange sie brauchen um „zurückzuschnallen“. Angezeigt wird das Ergebnis in lauter Grauwerten. Die Haut und die Muskeln werden weiß und die Bänder schwarz dargestellt. Veronika Schöpf beschäftigt sich nicht nur mit Gehirnforschung, sondern auch mit dem Geruchssinn. Untersuchen haben ergeben, dass der Geruch von männlichem Angstschweiß die Risikobereitschaft von Frauen hemmt. Ebenso, dass der weibliche Zyklus Einfluss auf den Geruchsinn und des Annäherungs- und Vermeidungsverhalten hat.

Später durften wir bei einer fetalen Untersuchung zu schauen sowie einen Riechtest machen.

Der Besuch war nicht nur spannend und interessant, sondern auch , wie schon erwähnt äußerst informativ und sehr nett gestalten

Vielen herzlichen Dank an Frau Dr. Veronika Schöpf.

Juni 6th, 2011

Posted In: fti-Matches, Veranstaltungen

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Comment

Ich kann mich noch an meine Sommer-Ferialjobs erinnern! Hauptsache Geld gab es dafür, viel mehr konnte man sich (meistens) nicht erwarten. Finde ich toll, dass sich das mittlerweile geändert hat. In der Praktika-Börse findest du einen Sommerjob im Bereich Forschung & Entwicklung in einem österreichischen Unternehmen, Universität oder Forschungseinrichtung. Der Job ist vom bmvit gefördert und ermöglicht damit, Unternehmen, Universitäten oder Forschungseinrichtungen jungen Menschen neben Geld vor allem interessante Erfahrungen und Einblicke in technische, naturwissenschaftliche Berufe anzubieten. Wenn du “Forschungsluft” schnuppern und dein “Forschungstalent” entdecken willst, schau doch rein in die Börse.

März 8th, 2011

Posted In: Praktika & Jobs, Sommerpraktika

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Comment

« Vorherige Seite